gensuisse

Dialog über wegweisende Life Science fördern

Im Dialog mit der Bevölkerung und der Politik müssen Forschende komplexe Inhalte fassbar machen, auf Ängste eingehen und die Motivation ihrer Forschung aufzeigen. Seit 25 Jahren unterstützt die Stiftung Gen Suisse mit Hilfe von BCW den Dialog zwischen Forschung, Politik, Öffentlichkeit und Schulen.

Public AffairsPharmaindustrie
Gensuisse_Non_Silhouetted_Hero_1280x1708_new.png
About
Reaction
Impact
Vertrauen in die Forschung stärken

Die direkte Demokratie wurde dem Forschungsplatz Schweiz zu Beginn der 90er Jahre beinahe zum Verhängnis. Aus Angst vor der Gentechnik wurde die sogenannte «Gen-Schutz-Initiative» vom Volk eingereicht. Für die wissenschaftliche und klinische Forschung in der Schweiz hätte die Umsetzung dieser Initiative massive Einschränkungen bedeutet. Die Angst der Bevölkerung vor der Gentechnik gründete vor allem in Unwissenheit über das Thema. Deshalb war BCW Mitbegründerin der Stiftung Gen Suisse als Bindeglied zwischen Öffentlichkeit, Politik und Forschung. Evidenzbasiert, glaubwürdig, objektiv und nachhaltig verändert Gen Suisse falsche Wahrnehmungen und stärkt das Vertrauen der Schweiz in die Forschung.

Sinneswandel in der Schweiz bewirkt

Gen Suisse ist heute schweizweit eine vertrauenswürdige Quelle rund um zukunftsorientierte Themen der Life Sciences wie Genomeditierung, Gen- und Zelltherapie oder Epigenetik und wird häufig von der Öffentlichkeit, Politik und Medien kontaktiert.

50'000
einzelne Website-Besucher
10'000
Broschüren
Akzeptanz der Schweiz gegenüber der Gentechnologie

Wesentliche Beiträge erhöhten die Akzeptanz der Schweiz gegenüber der Gentechnologie. Gensuisse.ch erzielt ein hohes Google-Ranking bei Kernthemen wie CRISPR, Gentechnik, immunothérapie.